HOSPIZ SINUS STIFTUNG

Präambel der Hospiz Sinus Stiftung

In allen Bereichen unseres gesellschaftlichen Lebens soll ein Bewusstsein dafür geschaffen werden, dass Sterben ein bedeutsamer Teil unseres menschlichen Lebens ist.

Der sterbende Mensch und die betroffenen Nahestehenden sollen in der Zeit des Abschieds und der Trauer gleichermaßen unterstützt und begleitet werden. Grundlegend ist hier der Respekt vor ihrer Selbstbestimmung, ihrer Lebensgeschichte und ihren daraus resultierenden Wünschen und Bedürfnissen.

Die Hospiz Sinus Stiftung fördert und verbessert die sozial-palliative Begleitung sterbender Menschen und deren Nahestehenden unabhängig ihrer religiösen Überzeugung, ihrer Nationalität, ihrer Lebensform und ihrer sozialen Zugehörigkeit.

Hospiz Sinus Logo Transparent

Der Vorstand

Margaretha Völker-Albert, Apothekerin (Vorsitzende)

Dr. med. Gerhard Wiethold, Internist (stellv. Vorsitzender)

Lore Hessler-Bartels, Rechtsanwältin

DAS Kuratorium

Susanne A. Becker, Rechtsanwältin (Vorsitzende)

Fred Heinsohn, Bankkaufmann

Prof. Ingrid Kurz, Soziologin

Detlef Müller, Dipl. Kaufmann

DER schirmherr

Gustav Peter Wöhler Schirmherr Hospiz Sinus Stiftung

Gustav Peter Wöhler
Schirmherr Hospiz Sinus Stiftung

Der beliebte Schauspieler, Sänger und Hörspielsprecher Gustav Peter Wöhler unterstützt die Hospiz Sinus Stiftung mit ihren beiden Einrichtungen in den Stadtteilen Barmbek und Othmarschen seit September 2022 als Schirmherr.

Er kennt das Hospiz Sinus seit seiner Gründung: „Ich habe mich sehr über die Anfrage gefreut und sofort zugesagt, weil ich dem Hospiz Sinus seit den neunziger Jahren verbunden bin. Die Arbeit, die in Barmbek und Othmarschen geleistet wird, verdient absolute Anerkennung. Es ist gut zu wissen, dass man am Lebensende nicht allein ist, sondern dass es Hospize gibt, in denen man so wunderbar versorgt wird. Wenn ich als Schirmherr dazu beitragen kann, dass das Hospiz Sinus ein wenig mehr in der Öffentlichkeit wahrgenommen wird, mache ich das sehr, sehr gerne.“

Miteinander – füreinander: Spenden Sie jetzt!

Um unsere Arbeit in den Hospizen in Othmarschen und in Barmbek gewährleisten zu können, sind wir auf Ihre Spenden angewiesen. Die Kostenträger vergüten pro Gast und Aufenthaltstag nur 95 % der Kosten; die restlichen 5 % müssen wir durch Spenden aus eigener Kraft erbringen. Mit Ihrer Spende ermöglichen Sie uns dies. 
Wir bedanken uns sehr herzlich für Ihre Unterstützung!

*Auf unserer Website wird im Folgenden auf geschlechterspezifische Bezeichnungen zugunsten der Übersichtlichkeit verzichtet. Es sind jeweils alle Personen (weiblich, männlich und divers) gemeint.

So erreichen Sie die hospiz sinus stiftung:

040/43 13 34 – 0

040/43 13 34 – 27

Saarlandstraße 26, 22303 Hamburg

stiftung@hospiz-sinus.de